Kompass Nierenkrebs
Menü

Familie und  Freunde

Eine Krebsdiagnose beeinflusst nicht nur das Leben des Patienten, sondern auch das der Familie und der nahestehenden Freunde. Hier ist viel Verständnis gefordert. Es ist besonders wichtig, so gut es geht, Ruhe zu bewahren, durchzuatmen und den Weg gemeinsam Schritt für Schritt zu gehen.
Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass Betroffene, Familie und Freunde mit der Situation nicht mehr alleine fertig werden. Dann kann es empfehlenswert sein, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die psychosozialen Krebs-Beratungsstellen der Deutschen Krebsgesellschaft bieten beispielsweise unterschiedliche Unterstützungsangebote an. Adressen sind auf den Seiten der jeweiligen Landesgesellschaft der Deutschen Krebsgesellschaft zu finden. Auch die gemeinnützige Organisation für Menschen mit Nierenkrebs und ihre Begleiter „Das Lebenshaus e.V.“ bietet Unterstützung, telefonisch oder in Patientengruppen.

Ebenso lohnt sich ein Blick in die Broschüre der Deutschen Krebshilfe „Die blauen Ratgeber 42. Hilfen für Angehörige – Antworten. Hilfen. Perspektiven“.

familie_handinhand

Weiterführende Informationen